für www.Sattlermeisterin-Schwedt.de auf www.handwerkerseite-des-jahres.de abstimmen

Über mich

 Fahrturnier mit Welsh-Cob Karino
  

Zum Pferdesport gekommen bin ich durch meine Mutter, die als Kind am Reitplatz wohnend, jede freie Minute im Stall verbracht hat. Sie ist in ihrer Jugend fast jedes Wochenende auf Reitturnieren im Springsport und der Vielseitigkeit gestartet. Als Übungsleiterin einer erfolgreichen Voltigiergruppe half sie schon früher dem Nachwuchs aufs Pferd. So kam es dann, dass auch mir der Pferdevirus nicht erspart blieb.

Reiten gelernt habe ich in meinem Geburtsort Schwedt an der Oder. Und heute nenne ich es „Glück“, dass ich unter relativ strenger Hand die Grundlagen der Kunst des Reitens und im Umgang mit Pferden lernen durfte.

Ich reite seit meinem 9. Lebensjahr und bin in den Disziplinen Dressur, Springen und Fahren unterwegs.
Wir haben zwei Pferde und ein Welsh-Pony, die vielseitig ausgebildet sind und die wir auf Turnieren vorstellen.

 2013 Geburt meiner Tochter Helena.

Meisterbrief

 

Ich besitze folgende Qualifikationen:

  • Sattler- und Feintäschnermeisterin
  • DRA IV, DFA V und DLA IV
  • Zertifizierter Sattelanpasser des BVFR e. V.

 

Auszeichnungen:

  • Meisterpreis der bayrischen Staatsregierung
  • Sonderpreis des Existenzgründernetzwerkes Barnim-Uckermark 2014

 

Bayrischer Meisterpreis                           Existenzgründerpreis 2014 

 

Mitgliedschaft im BVFR  BVFR-Zertifikat-Sattlertagung in Rostock BVFR-Zertifikat-Sattlertagung in Hamburg BVFR-Diplom Sattelanpassung

 

Die Mitgliedschaft im BVFR (Bundesverband Fahrzeugausstattung und Reitsportausrüstung) und regelmäßige Teilnahme an Seminaren und Fortbildungen sind eine Selbstverständlichkeit.

 

Mein beruflicher Werdegang:

2005   Während meines Abiturs absolvierte ich ein Praktikum in der Sattler-, Säckler- und Täschnerei von Michael Hädrich in Oderbodnitz bei Jena.
2006 Nach meinem Abitur begann ich die Ausbildung zur Sattlerin - Fachrichtung Reitsport beim Marktführer für Qualitätssättel und -zubehör G. Passier & Sohn GmbH in Langenhagen
2009 Nach nur zweieinhalb Jahren verkürzter Ausbildungszeit (aufgrund hervorragender Leistungen) schloss ich die Ausbildung mit dem besten praktischen Ergebnis (99%) ab.
2009

Nach einem weiteren halben Jahr Gesellentätigkeit bei Passier entschied ich mich, das Angebot eines großen Pferdesporthauses in den Niederlanden anzunehmen.
Dort habe ich zwei Jahre gearbeitet und war zuständig für alle Abläufe in der Sattlerei, u.a. Einkauf, Neuentwicklungen, Sonderanfertigungen, Sattelverkauf und -anpassung, Anlernen neuer Kollegen etc.
(Hier war meine „typisch deutsche Gründlichkeit“ innerhalb kürzester Zeit weit über die Region hinaus bekannt und beliebt)

2011 Der Wunsch nach Weiterbildung und Heimweh wuchsen stetig, sodass ich meine Zelte in den NL abbrach um in Hannover mit der Meisterausbildung zu beginnen.
2012 Im März legte ich die letzte (praktische) Meisterprüfung bei der HWK Niederbayern-Oberpfalz sehr erfolgreich mit 100% ab.  (Gesamtnote: 1,5)
2012 Im Juli Eröffnung meiner eigenen Sattlerei in Kooperation mit Reitsport Werkmeister